Santa Catarina befindet sich durch Highlights im UN-Indikatoren Bericht

33. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage
23 de Oktober de 2015
Die Bundesregierung kündigt einen Paket von R$ 198 Milliarden für Eisenbahnen, Häfen, Flughäfen und Autobahnen an
23 de Oktober de 2015

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen stellt Santa Catarina in eine herausragende Position

Die UN sagt, dass der  Staat von Santa Catarina eine Alphabetisierungsquote von 99,6% besitzt

Indikatoren in den Bereichen der Gesundheit, Bildung und soziale Gleichberechtigung setzen Santa Catarina in eine herausragende Position, in dem Bericht des nationalen Überwachungs der Millenniums-Entwicklungsziele Programms. Die Initiative wird vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) organisiert, eine Agentur der Vereinten Nationen (UN) geschaffen, um die Entwicklung und Bekämpfung der Armut zu fördern.

Die Daten wurden an den Gouverneur Raimundo Colombo am Morgen des Donnerstags, den 23., von einer Delegation, welche  unter der Leitung des residierenden Koordinatoren des UN-Systems in Brasilien, Jorge Chediek vorgestellt wurden. Indikatoren zeigen Fortschritte in verschiedenen Bereichen zwischen dem Zeitraum 1990 bis 2015. Die extreme Armutsrate in Brasilien zum Beispiel, ging von 25,5% im Jahr 1990 auf 3,5% im Jahr 2012. In Santa Catarina, fiel, in der Zeit, der gleiche Indikator von 15,4% auf 1,1% (siehe andere Indikatoren unten). 

02_2

Raimundo Colombo, Jorge Chediek der UN und Begleiter

„Wir haben diesen Bericht mit grosser Freude empfangen, mit Stolz Catarinenser zu sein. Die Studie zeigt, wie Santa Catarina sich in einen differenzierten Zustand befindet, weil es sehr entwickelt ist und einige der besten Indikatoren des Landes zeigt. Dies zeigt die Lebensqualität unserer Mitarbeiter, die Stärke dieses Staates und die Energie unserer Gesellschaft. In Mitte so vieler schlechten Nachrichten, die wir jeden Tag sehen, solche Informationen zu erhalten, beweist nur die unabhängigkeit der Fortschritte Santa Catarinas. Es ist eine Ehre und eine grosse Genugtuung”, sagte Gouverneur Colombo.

Der Residents Coordinator des UN-Systems in Brasilien, Jorge Chediek sagt, dass innerhalb der internationalen Forschungsstandards, Santa Catarina als sehr erfolgreich bezeichnet wird. „Brasilien ist ein Beispiel für die Welt, durch Umsetzung und guten Ergebnissen der Millenniums-Entwicklungsziele. Und in Brasilien, steht Santa Catarina als einer der Staaten mit dem höchsten sozialen Fortschritt, in den letzten Jahren, mit Verbesserungen im Gesundheits- und Bildungsindikatoren. Wir sind hier, um die Arbeit der Staatsregierung von Santa Catarina zu gratulieren und auch ihrer Gesellschaft, welche für dem Aufbau einer besseren Gemeinschaft sorgt”, sagte er.

Eine neue Stufe der Millenniums-Entwicklungsziel Programms wird neu gestaltet und neue Ziele werden in den kommenden Monaten präsentiert werden, mit einem Blick auf den Zeitraum zwischen 2015 und 2030. Jorge Chediek nutzte den Besuch, um das Projekt der Landesregierung zu präsentieren. „Die internationale Gemeinschaft ist dabei eine neue Agenda zu schaffen, auf der Grundlage des Paradigmas der nachhaltigen menschlichen Entwicklung, was soziale, wirtschaftliche und ökologische Dimensionen einschliesslich”, sagte er.

Der Staatssekretär für internationale Angelegenheiten, Carlos Adauto Virmond Vieira und der Stellvertretende Generalsekretär, Marcelo Trevisani, sowie Vertreter der Bewegung für Bürgerrechte und Solidarität / Wir können, begleiteten auch die Sitzung. Der Sekretär Carlos Vieira betonte das Gewicht der Beteiligung der UN-Indikatoren im Bericht. „Es ist sehr wichtig zu erkennen, dass ein vollständig unabhängiges Gremium, wie die Vereinten Nationen, durch einer Untersuchung festgestellt hat, dass der sozioökonomische Index von Santa Catarina sich in so einer prominenten Art und Weise entwickelte, nicht nur in dem brasilianischen Standard gegenüber, aber auch international. Jetzt hat die Landesregierung die unterstützung der UN, um diese Daten zu präsentieren, um dadurch an noch mehr Glaubwürdigkeit zu gewinnen”, fügte er hinzu.

Weitere Daten die im Bericht dargestellt werden: 

Einschulungsrate der Bevölkerung von sieben bis 14 Jahre, in der Grundschule
Brasilien – stieg von 81,2% im Jahr 1990 auf 97,7% im Jahr 2012
Santa Catarina – stieg von 86% im Jahr 1990 auf 98,9% im Jahr 2012

Einschulungsrate der Bevölkerung zwischen 15-17 Jahre, im Gymnasium
Brasilien – stieg von 16,9% im Jahr 1990 auf 57,9% im Jahr 2012
Santa Catarina – stieg von 22,8% im Jahr 1990 auf 61,4% im Jahr 2012

Jugend Alphabetisierungsrate von 15 bis 24 Jahren
Brasilien – stieg von 90,3% im Jahr 1990 auf 98,7% im Jahr 2012
Santa Catarina – stieg von 96,2% im Jahr 1990 auf 99,6% im Jahr 2012

Kindersterblichkeit
Brasilien – ging von 47,1 pro tausend Lebendgeburten in 1990 auf 15,3 im Jahr 2011
Santa Catarina – ging von 33,6 pro tausend Lebendgeburten in 1990 auf 10,8 im Jahr 2011

Quelle: sc.gov.br

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.